DAN-Anwärterin Marte

25.08.2018 | Berichte

YOUNG-UNG Taekwondo Schwarzgurt Anwärter Marte Stokstad Kampfsport

Im Rahmen unserer Schwarzgurt-Serie für das Bulgarien-Camp stellen wir euch unsere DAN-Anwärterin Marte vor. Die 44-jährige Pädagogin hat 2010 ihre beiden Söhne Niklas und Felix zu YOUNG-UNG Taekwondo gebracht, beide haben mittlerweile den Schwarzgurt, Niklas sogar den 2. POOM. Warum Marte nun selbst mit dem Training begonnen hat, hat sie uns im Interview erzählt: ,,Anfangs habe ich meinen Söhnen beim Training zugesehen. Ich hatte eigentlich auch Lust es selbst auszuprobieren, glaubte aber ich sei zu alt dafür und würde das nicht schaffen. Irgendwann dachte ich mir, sitzen und zusehen ist ziemlich langweilig, ich probiere es jetzt einfach aus. Seit dem bin ich süchtig nach Taekwondo! Der Sport ist so vielseitig und ich habe viel mehr Kraft, ein besseres Gleichgewicht, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit bekommen. Außerdem kann ich durch das Training sehr gut abschalten, es ist ein super Ausgleich zu meinem stressigen Alltag. Nach dem Training fühle ich mich jedes mal viel besser, daher gehe ich oft bis zu sechs Mal die Woche, mache manchmal sogar Doppelstunden. Mein Mann findet das bewundernswert und meine Freunde finden das total toll.

Bei YOUNG-UNG begeistert mich das System, jeder kann an sehr vielen Aktivitäten mitmachen und das rausholen was er möchte, es gibt aber auch keinen Zwang. Schön ist auch, dass YOUNG-UNG auch Menschen mit Handicap die Möglichkeit gibt Taekwondo auszuüben. Mir gefällt auch die gute Gemeinschaft und die Zusammengehörigkeit unter den Schülern. Ich freue mich auf meine Schwarzgurt-Prüfung im Bulgarien-Camp, bin aber leider sehr nervös. Aber der Prüfungsstress lässt mich auch weiterentwickeln und die nächsten Ziele setzen.“

Liebe Marte, Sabomnim und das YOUNG-UNG Team wünschen dir eine unvergessliche Woche und eine tolle Prüfung in Bulgarien!